Klare Position zu ox-Anteilen, intensive Vorbereitungen auf Haflinger-Weltkongress und Haflinger-Weltausstellung 2015
Die Gründung der HWZSV liegt knapp ein Jahr zurück und schon ist eine deutliche Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit zu erkennen. Die Vereinigung zählt mittlerweile 20 ordentliche und fünf außerordentliche Mitglieder; weitere Anträge liegen vor. Damit werden sämtliche Zuchtorganisationen der Rasse Haflinger über die HWZSV eine gemeinsame Plattform zur Förderung und Bewerbung des Haflingers bilden.
Schwerpunkt der Tätigkeit im ersten Jahr waren vertrauensbildende Maßnahmen und die Schaffung einer guten finanziellen sowie organisatorischen Grundlage. Die Erwartungen an die HWZSV sind hoch gesteckt und bedürfen von Anfang an einer soliden Basis, um ihnen gerecht zu werden.

 

Klare Position zu den ox-Anteilen

Die Haflinger-Rassekommission, die von den beiden Ursprungszuchtbuch-führenden Organisationen Italienischer Nationalverband der Haflinger Pferdezüchter ANACRHAI und dem Haflinger Pferdezuchtverband Tirol HPT mit der ARGE Haflinger Österreich eingeführt wurde, hat im letzten Jahr besonders intensiv gearbeitet. Eine erste Maßnahme war der Vergleich der beiden geltenden Zuchtbuchordnungen, um Gemeinsamkeiten und Abweichungen zu erkennen und eine Annäherung in die Wege zu leiten. Dabei haben sich zwei wesentliche Unterschiede herauskristallisiert: die Position hinsichtlich der ox-Anteile und das angewandte Bewertungssystem. Während an der Vereinheitlichung des Bewertungssystems noch gefeilt wird, hat die Haflinger-Rassekommission unlängst einen einheitlichen Beschluss zu den ox-Anteilen verabschiedet.

Definition der Rasse Haflinger

• Haflingerpferde müssen von Elterntieren abstammen, die in einem Haflinger-Stammbuch eingetragen sind.

• Der maximal zulässige ox-Anteil beträgt 1,56 %. Er wird mit zwei Kommastellen und über sechs Generationen väter- und mütterlicherseits berechnet.

• Ab der fünften Generation (ausgehend von 1,56 %) bzw. ab einem Anteil von 0,09 % wird der ox-Anteil auf 0 % heruntergesetzt und muss weder ausgewiesen noch berechnet werden.

Einheitliche Position zur Kennzeichnungspflicht

Beträgt der ox-Anteil über 0,09 %, so muss der auf zwei Kommastellen gerundete Wert in allen öffentlichen Dokumenten in unmittelbarer Nähe des Pferdenamens als „% ox“ angeführt werden.

Klare Aussage hinsichtlich der ox-Anteile in den Mitgliedsorganisationen

Die Kommission hat angeregt, anlässlich der nächsten Vollversammlung der HWZSV den Beschluss zu fassen, dass alle Mitgliedsorganisationen die Regelung in ihre Satzungen oder Geschäftsordnung aufnehmen sollten. Des Weiteren legt die Kommission Wert darauf, dass es innerhalb der Rasse zu keinerlei Diskriminierung kommt.

 

Haflinger-Weltkongress und Generalversammlung in Meran

Die HWZSV strebt nicht nur eine zuchttechnische Harmonisierung der Rasse an, sie verpflichtet sich auch seiner internationalen Bewerbung. Der Besuch von internationalen Pferdemessen ist ebenso von Bedeutung wie züchterische und sportliche Veranstaltungen sowie Tagungen und Kongresse. Den Auftakt bildet der Haflinger-Weltkongress am 8. Juni d.J. im Kurhaus von Meran, der im Rahmen der Südtiroler Landesschau 2014 anlässlich des 140-Jahr-Jubiläums ausgetragen wird.

 

Pressemitteilung: Michael Gruber, Sekretär HWZSV

 

 

 

Original Haflinger Pferde Deutschland (OHD) e.V.

1. Vorsitzender: Karl-Heinz Arens

 

Webmaster