Sonniges Wetter lockte am Samstag viele Zuschauer zur Jungstutenschau des Schweizerischen Haflingerzuchtverbands zur Reithalle des Kavallerie- und Reitvereins Oberwiggertal. Marcel Schneider, der Präsident der Haflingerzuchtgenossenschaft Zentralschweiz, und sein Team organisierten den Anlass dieses Jahr auf der schönen Reitanlage in Dagmersellen. Achtzehn dreijährige blonde Schönheiten wurden zur Beurteilung für die Aufnahme ins Herdebuch aufgefahren. Ausserdem wurden zwei ältere Stuten zur Neubeurteilung gezeigt, sowie ein dreijähriger Wallach. 

Der Vormittag begann mit dem Messen der Pferde. Überall wurden die Tiere auf Hochglanz gebürstet. Viele der jungen Stuten waren aufgeregt in der fremden Umgebung mit all den unbekannten Pferden und den vielen Menschen.

Anschliessend wurden die Pferde einzeln in die Reithalle geführt und zunächst im Stehen nach Gesamteindruck und Exterieur beurteilt. Dann wurden sie an der Hand im Schritt und Trab vorgeführt, um die Qualität der Gänge aufzuzeigen. Danach mussten sie ihre Gangqualität nochmals im Freilauf unter Beweis stellen. Die Richter nahmen sich viel Zeit für jedes einzelne Pferd und berieten sich eingehend.

In der Mittagspause gab es ein abwechslungsreiches Schauprogramm. Der Hengst Alabaster im Besitz von Roswitha Büchler zeigte eine beeindruckende Dressurvorstellung. Ausserdem gab es Vorführungen im Westernreiten und in der Bodenarbeit, sowie eine Quadrille und ein Pas de Deux.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Das Team von der Festwirtschaft unter der Federführung von Erika und Hanspeter Berger sorgte dafür, dass niemand hungrig und durstig bleiben musste.

Nach dem Mittag fand die Prämierung der Stuten statt.  Je nach Punktzahl wurden sie in drei Klassen eingeteilt. In Klasse 3 mit unter 18 Punkten kam nur eine Stute. 11 Stuten schafften es in Klasse 2 mit einer Beurteilung von 18-21,5 Punkten. In die Eliteklasse 1 mit einer Punktzahl von 22 und mehr wurden 7 Stuten eingeteilt: Auf dem 1. Rang Anja, die sich mit der Bewertung von 25 Punkten den Titel der Miss Schweiz SHV sicherte,  im Besitz von Robert Glauser; auf dem 2. Rang Oriella, im Besitz von Alex Wäckerlin und auf dem 3. Rang Aloa, wiederum im Besitz von Robert Glauser. Mehr Resultate unter www.haflinger.ch

Die Stuten, die sich inzwischen an den Trubel gewöhnt hatten und viel ruhiger geworden waren, wurden zum Rappel nochmals in der Halle herumgeführt und gebührend bewundert.

Anschliessend liessen Züchter, Besitzer und Besucher den Tag bei Kaffee und Kuchen in der Festwirtschaft ausklingen.

Haflinger- Pferdezuchtgenossenschaft Zentralschweiz

Mareike Scheuber

 

 

  • c_Anja
  • c_Oriella

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Original Haflinger Pferde Deutschland (OHD) e.V.

1. Vorsitzender: Karl-Heinz Arens

 

Webmaster